Bereiche in der telepathischen Kommunikation

Telepathische Kommunikation kann bei allen Tieren (aber auch bei Menschen und sogar bei Pflanzen) angewendet werden. Sie hilft dir zum einen dein Tier besser kennen zu lernen und die Beziehung zu vertiefen. Ein wichtiger Anwendungsbereich ist aber auch das Gespräch mit dem Tier bei körperlichen oder psychischen Problemen. Wenn du mit deinem Pferd z.B. den Stall gewechselt haben und es noch sehr unruhig ist oder du willst wissen, wie es einem Tier ergangen ist, bevor es zu dir gekommen ist, kann ein Gespräch wichtige Auskünfte geben. Oft entspannt sich die Situation auch schon dadurch, dass das Tier die Möglichkeit hat, sich einem Menschen mitzuteilen und es verstanden wird.

Auffälliges Verhalten oder Trauma?

Woran erkennt man, ob ein Trauma vorliegt? Bei einem Trauma reagiert das Tier auf scheinbar harmlose Situationen mit panischen bis gefährlichen Reaktionen. Teilweise bringt das Tier dabei nicht nur den Besitzer, sondern auch sich selbst dabei in Gefahr. Die Energie des Gefühlsausbruches ist dabei sowohl für das Tier, als auch für den Menschen sehr unangenehm, erschöpfend, ängstigend und steht zur Situation in keinem adäquaten Verhältnis. Eine Traumabehandlung kann im Setting einer Tierkommunikation durchgeführt werden oder auch in einer Pferdeshiatsubehandlung vor Ort. Hier weitere Informationen zur Traumabehandlung in der Tierkommunikation .

Die große Gabe des Menschen ist die Fähigkeit zur Empathie.

Empathie bei der Tierkommunikation

Meryl Streep

Deine Anfrage

Gerne kannst du eine Tierkommunikation mit deinem Tier bei mir beauftragen. Möchtest du selbst die Tierkommunikation erlernen, melde dich bei einem meiner Kurs an.

Zur Buchung
Zur Buchung